Seite auswählen

Wirtschaftsförderung Pirmasens setzt auf multimediales Veranstaltungsmarketing

Die Vorbereitungen für die Fachmesse Kreativvitti, die vom 15. bis 17. November 2019 in der Messe Pirmasens stattfindet, laufen auf Hochtouren. Jetzt steht fest: Die Kommunikation rund um das Event für Kreativ- und Kulturwirtschaft übernimmt der Pirmasenser Fabio Broschat.

„Wir haben einen erfahrenen Kommunikationspartner gesucht, der die Kreativvitti von Anfang an medial begleitet und seine eigenen Ideen einbringt“, sagt Mark Schlick, Leiter der Wirtschaftsförderung. „Fabio Broschat hat sich mit einem inhaltlich wie wirtschaftlich überzeugenden Gesamtpaket durchgesetzt.“

Überregional Zeichen setzen

Der Pirmasenser ist Inhaber der gleichnamigen Agentur Broschat und hat in puncto Messekommunikation viel Erfahrung vorzuweisen. Er begleitet beispielsweise die größte Tattoo-Convention in Rheinland-Pfalz im Fritz-Walter-Stadion Kaiserslautern. 

Ebenso zählen der Raderlebnistag „Rheinradeln“ mit jährlich über 100.000 Besuchern, das Rheinland-Pfalz Open Air in Mainz, Rock am Ring sowie zahlreiche Rheinland-Pfalz-Tage zu seinen Referenzen. 

„Ich freue mich, dass ich nun auch die Kreativvitti unterstützen und damit meine Heimatstadt positiv ins öffentliche Licht rücken kann“, bewertet Fabio Broschat die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung. „Zudem bin ich selbst ein Teil der Westpfälzer Kreativwirtschaft.“

Kreativer Kopf für die Kreativvitti

Die Planung der Fachmesse ist bereits angelaufen. Die begleitende Kommunikation soll überregional Besucher aus Wirtschaft und Öffentlichkeit zum Schaufenster der Kreativwirtschaft locken. 

Schlick: „Fabio Broschat weiß, wie man mit fokussierter multimedialer Kommunikation unterschiedliche Zielgruppen für eine Sache begeistern kann. Ich schätze ihn zudem als cleveren Kopf, der Zielvorgaben konsequent umsetzt und dabei immer einen klaren Standpunkt vertritt. Und ganz nebenbei ist das gemeinsame Projekt auch eine gute Gelegenheit, kreative Unternehmer wie ihn enger an den Standort zu binden.“